Atem

Die Bewohner dieser Welt sind davon überzeugt, dass das gesamte Universum von 'Atem' durchzogen ist. Einer seltsamen Substanz/Kraft/Energie, deren schwierige Betitelung allein schon Physiker zum Weinen bringen würde. Atem sorgt dafür, dass Leben existiert, durchdringt alles in unterschiedlicher Konzentration und kann, wenn man die Regeln kennt und korrekt anwedet, zu den bizarrsten Zwecken eingesetz werden.

 

Atem erkennt Strukturen in der Welt und wenn man die korrekten Strukturen erstellt, belebt und verändert er jegliche Materie. Die üblichen Darstellungsformen der Strukturen bestehen aus Zeichnungen, Reliefs oder sogar gebogenem und verdrilltem Draht. Ähnlich elektrischen Schaltkreisen kann so Atem gefangen, gesammelt, umgeleitet und verwendet werden. Im Grunde kann jeder mit dem richtigen Wissen über die Regeln, denen der Atem folgt, und einigen mathematischen Grundkenntnissen solche Strukturen erfolgreich verwenden.

 

Sehr wenige Personen aller Spezies entwickeln allerdings die Fähigkeit, Atem wahrzunehmen und direkt zu manipulieren. Die Wahrnehmung beginnt zunächst mit 'Geistergeräuschen' - die so begabten Personen beginne eine Art weißes Rauschen zu hören, in dass sich zuweilen grellere Töne mischen. Später kommen dann Berührungsgefühle hinzu: Kälte, Druck oder sogar Schmerz. Zuletz beginnen die sogenannten Atemfänger, den Atem zu sehen. Als schleierhafte Schemen, sich bewegende Schatten und grelle Funken bilden diese Wahrnehmungen zusammen mit den gehörten und gespürten Anteilen die Strömungen und Wirbel im Atem ab, die alles durchziehen und Lebewesen lebendig machen.

Atemfänger